Kontakt
Lortzingstr. 1
69514 Laudenbach
+49 6201 8717221
keine Angabe
Unternehmensdetails
Güterkraftverkehrserlaubnis

k.A.
USt-IdNr.t
k.A.
Transportversicherung
k.A.
Verkehrshaftpflichtversicherung
Handelsregistereintrag
k.A.
Mitglied AMÖ
k.A.
Zusammenschlüsse
k.A.

3 Bewertungen

1

mangelhaft

Preis

Qualität

Mitarbeiterverhalten

Unqualifiziertes Personal und Sachbeschädigung, die keiner am Ende zugeben wollte --> Chaos pur

21. Mai 2017 - Heidelberg nach Detmold

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Wir sind im Herbst letzten Jahres von Baden-Württemberg nach NRW umgezogen und haben uns von Hr. Schreiner ein Angebot eingeholt. Erstmal schien alles ok zu sein, Hr. Schreiner hat sich auch im Vorfeld unseren Hausrat angeschaut.
Dann ist es passiert:
Das Personal kommt erstens zu spät, dann haben wir gleich gemerkt, dass bis auf einen keiner deutsch sprechen kann. Es waren vier Leute da und keiner hatte Werkzeug mitgenommen.
Dann kannten die meinen Hausrat überhaupt nicht und ich musste dem einen, der halbswegs deutsch konnte, alles von neu erklären.
Dann haben die angefangen alles mit ihren bloßen Händen zu demontieren, es wurde an den Möbeln gezerrt und die Schrauben wurden von Hand rausgedreht. Dann wollte sie, dass ich denen mein Werkzeug zur Verfügung stelle, was ich natürlich abgelehnt habe. Plötzlich hat einer in deren Wagen einen Werkzeugkoffer gefunden. Jetzt dachte ich "alles wird besser", doch da habe ich mich getäuscht.
Meine Frau und ich haben uns sehr viel Mühe geben alle Kisten, die wir selber sorgfältig gepackt haben, zu beschriften und vor allem Kisten, in denen Glas und meine wertvolle Stereoanlage waren, zu kennzeichnen.
Als ich später in den Umzugswagen reingeschaut habe, musste ich erschreckenderweise festellen, dass die Kisten mit Glas ganz unten waren und dass ca. 6-7 Kisten mit Büchern oben draufgestapelt waren. Ich habe an dem Tag oft erklärt, dass auf die Kiste, in der meine Stereoanlage drin war, nichts draufgestellt werden sollte. Am Ende waren ca. 4 schwere Kisten drauf. Was ich auch noch blöd finde. Einige von dem Personal haben sich einfach bei meinen Getränken bedient ohne zu fragen und haben sogar aus meiner persönlichen Flasche getrunken.. das geht gar nicht!!! Die haben auch nicht genügen Klebeband dabei gehabt, da habe ich denen aber 2 Kleberollen auf meine Ksten zur Verfügung gestellt.
Beim Demontieren, Transportieren und auch später beim Entladen, wurde nicht wirklich sorgfältig auf alles aufgepasst.
Letztendlich haben die alles ausgeladen (ich hatte schon Kopfschmerzen gehabt, weil ich dachte, die haben alle meine Möbel beschädigt) und wollten dass ich sofort ein Protokoll unterschreibe, in dem stand, dass alle Sachen unbeschädigt an den gewünschten Ort gebracht wurden. Das Protokoll habe ich aber händisch geändert und habe da vermerkt, dass Schäden nachgemeldet werden.
Alle Kisten waren noch zu, wie man da schon Leute dazu bringen solche Protokolle zu schreiben?! Also Achtung beim Unterschreiben, erst durchlesen was da steht.
Dann haben wir Schäden nachgemeldet, die wären: Fahrradrahmen stark beschädigt, Fahrradfelge stark verbogen (man konnte nicht mehr fahren). Das andere Fahrrad hat einen Platten bekommen, Kühlschrank mit Edelstahlfront hatte Macken und einige Möbelstücke sind zerkratzt.
Hr. Schreiner hat sich zwar für die mangelnde Deutschkenntnisse seines Personals entschuldigt, wollte aber nicht für die Schäden aufkommen.

Alles in allem: ÜBERHAUPT NICHT ZU EMPFEHLEN.

Unzuverlässiger Dienstleister - erheblicher Schaden nach Umzug

21. Juni 2016 - Wiesbaden nach Brüssel

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Zunächst, machten der Internetauftritt und die Bewertungen von Herrn Schreiner einen zuverlässigen Eindruck.
Der Umzug wurde hingegen nicht von dem Unternehmer selbst, sondern einem Subunternehmer durchgeführt. Zwar waren er und sein Angestellter nett und bemüht, allerdings ließ sich bald erkennen, dass sie weder Erfahrung mit Umzügen noch mit der Montage von Möbeln hatten. Während des Umzugs sind mehrere Gegenstände in Höhe von über 1000 € zu Schaden gekommen. Darüber hinaus wurde der Schrank wegen der vorangeschrittene Zeit nur rudimentär und unbehebbar falsch aufgebaut.
Als wir Herrn Schreiner die Schadensposten meldeten, wies er sofort auf den Gerichtsstand hin und dass wir angeblich den Schaden nicht rechtzeitig gemeldet hätten. Erst nach dem Hinweis, dass dem Subunternehmer unmittelbar vor Ort der Schaden angezeigt wurde, willigte er ein die Sache an die Versicherung weiterzugeben. Trotzdem reagierte er danach weder auf Emails noch auf Anrufe und als man ihn endlich erreichte, legte er mitten im Gespräch auf.

ACHTUNG: Einem muss bewusst sein, dass Herr Schreiner unerfahrene Subunternehmer beauftragt und er erst nach einem Prozess einen Schaden zu regulieren bereit ist.

Chaos pur und vollständig fehlende handwerkliche Erfahrung

17. Juni 2016 - Heidelberg nach Heidelberg

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Kompetent wirkender Ansprechpartner für die Inspektion des Umzuggutes. Bis dahin alles professionell und wirklich zeitnah.

Dann kam der Umzugstag:

- 30 Minuten Verspätung des Teams ohne Entschuldigung oder telefonische Vormeldung.
- Team ohne den vorher gedachten Ansprechpartner (Es gibt wohl zwei Teams: Ein gutes und ein Aushilftsteam. Wehe dem Letzteren wie wir feststellen durften)
- Die 4 Möbelpacker waren allesamt nur halbwegs der deutschen Sprache mächtig. Es war nicht klar erkennbar bzw. wurde drauf hingewiesen wer der Ansprechpartner/Leiter der Gruppe ist.
- Möbel wurden teilweise rabiat behandelt und auch nicht gut verpackt. Oben rum verpackt - unten offen. So haben wir das noch nie erlebt.
- Unser teures Ledersofa ist ohne Schutz im Fahrstuhl verschwunden. Und genauso im Lieferwagen. Angeblich hat man es im Lieferwagen an allen Seiten "abgesichert". Mir wurde mulmig und ich habe mit dem Chef telefoniert, der sofort daraufhin mit dem Truppenführer Rücksprache gehalten hat.
- Kartons wurden teilweise beliebig gedreht und in dem LKW mit Schwung "geworfen".
- Der Transport fand mit einem kleineren Transporter und Anhänger statt. Soweit so gut. Das macht ja für die kurze Strecke durchaus Sinn.
- Recht überraschend wurden die Kartons zuerst transportiert; selbst nach Rückfrage. Die Folge dabei ist natürlich, dass die neue Wohnung mit Kartons schnell vollsteht und die Platzierung der Möbel an die eigentlichen Ziele nicht stattfinden kann. Sie hat auch nicht stattgefunden. Am Ende standen überall Möbel und Kartons. Teilweise auch trotz sogar farblicher Beschriftung in den falschen Stockwerken.
- Aktionismus top. Koordination völlig fehl am Platz.
- Eine Vitrine wurde über einen Meter über den Boden gezogen und hat einen tiefen Kratzer im Parkett verursacht. Rollwagen oder ähnliches Zubehör fand für den Transport keinen Einsatz. Das kannten wir so von anderen Unternehmen - irgendwie sind die Möbel ja auch mal in die Wohnung gekommen.
- Das Team war wirklich kraftvoll und hat durchgehalten. Der Umzug war für uns aber der beste Beweis, dass ein wenig Köpfchen doch mehr nützt als pure Muskelkraft.
- Das zeigte sich dann auch bei der Demontage/Montage. Wenn Sie dieses Team erwischt haben, lassen Sie lieber Handwerkliche Leistungen außen vor. Nach unserer Erfahrung entsteht so schnell mehr Schaden als Nutzen. Lampen-Kabel wurden einfach abgeschnitten statt Lüsterklemmen aufzuschrauben. (Teilweise gibt es kaum noch Kabel aus der Decke für den Nachmieter. - Erklären Sie das mal Ihrem Vermieter).
- Neue Dübel wurden völlig schief platziert (wir haben viele schöne Fotos) und einfache Boards, die man sich nicht im Stande war anzubringen wurden mit Gewalt an die Wand gedrückt, so das es Spuren im Holz gibt. Einfache Hohlraumdübel und typische Schrauben hat man natürlich auch nicht dabei. So das der Umziehende besser selber dafür sorgt mitten im Umzugsstress noch Material beiseite zu legen.
- Erst am Umzugstag erfuhren wir, dass sich das Team nicht in der Lage sieht Lampen zu montieren und einen Fernseher an die Wand zu hängen. Das wurde auf den Chef geschoben, der das am nächsten Abend machen sollte. Man beachte das "sollte".
- Wir haben die Montage-Arbeiten der restlichen Objekte (Garderoben-Boards, Regale) vorzeitig beenden müssen. Wir hatten definitiv Angst um unsere Möbel.
- Den Rest haben wir dann in den laufenden Tagen selbst aufgehängt. Uns ging es um Arbeitserleichterung nicht um zusätzlichen Angstschweiß.
- Familienmitglieder, die am Abend kamen, haben nicht schlecht gestaunt über die Umzugsleistung. Alles stand überall rum im Weg. Nichts war montiert.
- Der Keller - so hat sich am nächsten Tag rausgestellt - wurde auch nur zu 70% umgezogen. Einige Kartons, Lampen, etc. haben es leider nicht in die neue Wohnung geschafft.

Ein seriös und kompetent wirkender Verkäufer. Der beste Preis am Markt. Und am Ende Total der Horror.

Momentan sind wir noch dabei zu versuchen Geld zurückzuerhalten bzw. Schäden wie die Macken im Parkett korrigiert zu bekommen. Mehrfach Anrufen. Hinterherhaken. Keine Antwort erhalten. Termine für Besprechung nicht eingehalten.