Kontakt
Braunschweiger Str. 71
12055 Berlin
030/68053540 030/68053540
030 68053542
Angemeldet seit 04.08.2007
Unternehmensdetails
Güterkraftverkehrserlaubnis

USt-IdNr.t
k.A.
Transportversicherung
Verkehrshaftpflichtversicherung
Handelsregistereintrag
k.A.
Mitglied AMÖ
k.A.
Zusammenschlüsse
k.A.

51 Bewertungen

4

gut

Preis

Qualität

Mitarbeiterverhalten

UNZUMUTBAR - UNPROFESSIONELL - FINGER WEG!!!!!

18. Juni 2016 - Berlin nach Berlin

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

An alle die einen Umzug planen... Finger weg von diesem Unternehmen!!!!!!
Sie arbeiten schlampig und unprofessionell, die Träger haben keine Anhnung wie man etwas anpackt und stapelt. Haben keine Anhnung wie man Möbel richtig demontiert und/oder montiert. Sie kamen viel zu spät, der Umzug dauerte 13 Stunden. Danach haben wir viele Schäden gefunden und diese dem Unternehmen gemeldet, leider keine Reaktion. Wir wollten den Schaden geltend machen, doch der Anwat teilte uns mit, dass es sich leider nicht lohnt und wir dann nur noch mehr ärger haben. Im Nachhinnein sind wir schlauer, lieber ein teureres professionelleres Unternehmen aber dafür keine Beschädigungen und keinen ärger. Wir wurden völlig im Stich gelassen und unmöglich behandelt.
Ein Umzug ist ja schon strapaze genug, wenn dann das noch dazu kommt ist man einfach nur noch am Ende und wütend.

Bewertung der Umzugsfirma

27. März 2016 - D-10551 Berlin nach D-13349 Berlin

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Es kamen 4 Herren, zwei konnten mich gar nicht verstehen, obwohl ich klares Deutsch gesprochen habe.

Beim Eintreffen der Herren hatten wir soweit schon alles erledigt, d. h. die Schränke waren leer und die ca. 40 Umzugskisten stapelten sich in den Zimmern. Nur das Bett war abzumontieren, mehr war nicht abzumontieren und in die neue Wohnung zu montieren. Eigentlich hätten die 4 Herren nur eine Kette bilden müssen von der Wohnung bis zum Transportwagen.

Aber sie haben oft Pausen gemacht und standen hier und da rum, rauchten eine nach der anderen. Ich nehme an, dass die Firma den Herren den ganzen Tag Zeit gelassen haben. Sie kamen nicht pünktlich, sondern eine Stunde später als geplant. Von 09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr dauerte der Umzug.

Der Umzug ging leider nicht schadenfrei über die Bühne. Der Spiegel im Schlafzimmer bekam eine kleine Delle. Ich habe diesen Schaden sofort telefonisch gemeldet. Die Dame am Telefon sagte, dass ich ein Bild senden sollte. Da ich vor Ort noch kein Internet-Anschluss hatte und auch kein Smartphone besaß, musste ich den umständlichen Weg ins Internet gehen. Ich mailte den Schaden, wurde aber nicht bezahlt, da ich ihn nicht innerhalb der 24 Stunden Frist gemeldet hatte. Ich erklärte, dass mir das nicht möglich war, da ich noch keinen Internet-Anschluss hatte und auch kein Smartphone. Sie kamen mir jedoch nicht entgegen. Ich hatte den Schaden so schnell ich konnte (ich nehme an 30 Stunden) gemailt. Da dieser Schaden nur ein kleiner war, habe ich es dabei gelassen und habe keine weiteren rechtlichen Schritte unternommen.

Ich würde die Firma nicht mehr wählen.

Leider sehr schlechte Erfahrung

22. Juni 2015 - Brüssel nach Rheinland-Pfalz

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Ich habe Europatrans24 für einen Umzug von Belgien nach Deutschland (ca. 400 km) beauftragt und dabei trotz eines zunächst professionellen Eindrucks leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Der LKW kam beim Abholtermin 4 Stunden zu spät. Über die Verspätung habe ich erst erfahren als ich nach zwei Stunden anrief. Dies führte dazu, dass bis kurz vor Mitternacht beladen wurde und dies gelang auch nur, weil wir selber noch mitgeholfen haben. Wir haben drei kleine Kinder, die parallel versorgt werden mussten. Das Speditionsteam wirkte vollkommen übermüdet und sehr gestresst. Ich habe dann später gehört unter welchen Bedingungen sie arbeiten, daher verstehe ich auch warum sie so fertig waren. Die Kisten wurden schlecht gepackt, so dass nicht alles in den LKW gepasst hat. Gerade beim Auspacken haben wir gesehen wie viel Platz in vielen Kartons noch gewesen wäre. So mussten wir noch mal einen Sprinter mieten und einen zweiten Umzug machen. Beim Ausladen und Einräumen gingen dann einige kleinere Teile, sowie ein größeres Regal zu Bruch. Der "Teamleiter" des dreiköpfigen Speditionstrupps machte mit seinem Handy Fotos des kaputt gegangenen Teils des Regals und sendete diese sofort ins Berliner Büro des Unternehmens. Ich hatte eine Versicherung für solche Fälle direkt bei Europatrans24 abgeschlossen und bezahlt. Seit dem Umzug vor knapp drei Monaten habe ich insgesamt drei mal schriftlich und drei mal telefonisch darum gebeten, hier einen Vorschlag zu bekommen wie wir mit dem kaputten Regal verfahren. Ich habe keinerlei Rückmeldung bekommen. Ebenso oft habe ich darum gebeten eine Rechnung (für die Steuererklärung) zugesandt zu bekommen. Auch das ist bisher nicht geschehen. Wir haben gelernt, dass wir beim Umzug nicht zu sehr auf den Preis achten sollten. Der war nämlich zunächst sehr gut (wenn man die verlorene Zeit, den zweiten separaten Umzug, die zu Bruch gegangenen Gegenstände und die weiteren Mühen überhaupt an eine Rechnung zu kommen außer Acht lässt).

Ein Umzugs-Albtraum

18. Juli 2014 - Berlin nach München

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

Ich habe dieser Firma zwei der schlimmsten Tage meines Lebens zu "verdanken".
Tag 1:
Die Umzugstruppe kam, statt wie angekündigt um 8 Uhr, erst um 8.40 h
Fünf Männer, davon nur der Leiter des Deutschen einigermaßen mächtig.
Man begann mit dem Einpacken, jedoch leider sehr unkoordiniert und ohne jegliche Sortierung in den Kartons. Meiner Bitte, doch z.B. Die Sonnenbrillen aus dem Wohnzimmer mit denen aus dem Flur zusammen zu packen, kam man nicht nach. Nur in der ersten Stunde bekam ich die Möglichkeit, selbst Kartons zu beschriften, allerdings waren diese dann immer schon zu und ich bekam nur grobe Angaben, was drin ist. Ab dann wurde nur noch KU (Küche), Flur, Schlafzimmer und Wohnzimmer drauf geschrieben. Ich habe also leider keinerlei Vorstellung davon, was genau in welchem Karton ist. Zumal auch einfach wahllos gemischt wurde.
Irgendwann sah ich dann durch Zufall, WIE hier gepackt wurde. Wertvolle Gegenstände (Porsche Küchengeräte), sowie empfindliche Dinge (Modellautos, lackierte Regale) wurden achtlos in die Kartons geworfen, ohne Schutz und Verpackung.
Mittags bekam ich dann einen Anruf von Frau Hoffman von Europatrans, die mir in sehr vorwurfsvollem Ton sagte, dass mehr Kartons als erwartet benötigt werden und dass sie eine SOFORTIGE Kostenübernahme dafür wolle. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte mir das niemand gesagt - obwohl man die Kartons offenbar schon bestellt hatte.
Zudem behauptete Frau Hoffmann, der Leiter des Umzugstrupps habe sich mit meinem Ehemann darauf geeinigt, dass dieser 30 Kartons selbst auspacken werde. Ich widersprach dieser Behauptung, da ich bei dem Gespräch direkt daneben stand und mein "Ehemann" nichts dergleichen gesagt hatte. Die doch sehr konkrekte Zahl 30 fiel nie. Konnte also so nicht passiert sein.
Der Gruppenleiter kündigte aufgrund der zusätzlichen Kartons und der nicht vorliegenden Bestätigung an, sofort mit dem Einpacken aufzuhören. Wir einigten uns schließlich darauf, dass ich den geforderten Betrag (160 Euro) am Folgetag bar bezahle. Was sollte ich tun? Die Hälfte meiner Sachen war schon im Lkw und dann sollte plötzlich Schluss sein?
Als ich anfing, Fotos von der chaotischen Lage zu machen, stieß das beim Gruppenleiter auf wenig Begeisterung. Der Mann wies mich darauf hin, dass er den Job seit 10 Jahren macht und dass es meine Schuld ist, dass der Umzugswagen so aussieht. Weil es mehr sei, als erwartet wurde.
Der Lkw sah grauenhaft aus! Siehe Foto. Alles achtlos hineingestellt, ein schwerer Messingstuhl einfach oben auf die Ladung geworfen.
Am Ende wurden Lampen deinstalliert. Nur durch Zufall sah ich, dass die Herren - ohne mich zu fragen (!) einen Schrank zur Leiter umfunktioniert hatten. Ich bot ihnen daraufhin eine richtige Leiter an, was abgelehnt wurde.
Generell hatte ich nicht das Gefühl, dass meine Wünsche und Anmerkungen in geringster Weise ernst genommen wurden. Man sprach mich nur mit "Madame" an, am Liebsten wandte man sich an meinen Freund.
Doch das Schlimmste sollte noch kommen: Zu unserem Schock brach einer der Herren zwischenzeitlich mit Blinddarmdurchbruch zusammen, musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden.

Tag 2:
Es ging pünktlich los, immerhin. Jedoch leider nur noch mit 3 Umzugsmännern, statt 5. Davon war nur der bereits vom Vortag bekannte Leiter der Gruppe mit den Installationen in der Wohnung beschäftigt. Die beiden anderen schleppten die Sachen hoch.
Leider kamen einige Kartons beschädigt an und auch beim ersten Ansehen konnte ich schon diverse Beschädigungen an meinen Besitztümern feststellen.
Als ich den Gruppenleiter darauf hinwies, wurde er sehr ärgerlich und wies mich in grobem Tonfall darauf hin, dass das nicht seine Schuld sei, da er am Vortag schließlich "alleine" gewesen sei und nicht alles beaufsichtigen könne, was die anderen Mitarbeiter tun. Ich solle alles aufschreiben/fotografieren und innerhalb von 2 Wochen an Europatrans melden.
Von den Lampen wurden letztlich nur 3 angebracht, davon eine leider so schief, dass sie wieder runter muss.
Von den Elektrogeräten wurde lediglich der Herd angeschlossen. Begründung: Es fehle ein Teil. Als ich anbot, dieses im Baumarkt um die Ecke zu holen (wo ich z.B. auch gewünschte Schrauben kaufen ging), wurde dies abgelehnt. Man empfahl mir, für die Fertigstellung der Installation und das Anbringen einer Arbeitsplatte einen pensionierten Tischler zu engagieren.
Die Hängeschränke für die Küche wurden zwar angebracht, aber leider nicht so, wie ich es wollte, sondern so, wie der Mann es für richtig hielt. Es sieht UNMÖGLICH aus! Und ist leider auch völlig unsachgemäß erfolgt. Muss also leider noch einmal von vorne gemacht werden.
Es wurde kein einziger Karton ausgepackt. Keiner.
Am Ende des Tages (20.45 h) wurde ich dazu genötigt, die gestellte Rechnung mitsamt der nicht erbrachten Leistungen zu unterschreiben. Als ich darauf hinwies, wurde der Mann sehr schroff. Ich habe mich zu stark bedrängt gefühlt um nicht zu unterschreiben.
Fazit: Der ultimative Albtraum.

TOLLES UNTERNEHMEN!

8. Januar 2014 - NIEMETZSTRASSE nach MÖWENWEG

Preis

Qualität

Verhalten der Mitarbeiter

MEIN UMZUG FAND IM DEZEMBER STATT, ICH BIN ÄUßERST ZUFRIEDEN.. DIE ANSPRECHPARTNERIN IM BÜRO WAR IMMER ZU ERREICHEN, KONNTE MIR IMMER WEITERHELFEN. ZUM BESICHTIGEN HATTE ICH EINEN SEHR NETTEN HERREN VOR ORT, KONNTE ALLES SEHR GUT EINSCHÄTZEN, WAS SICH AM UMZUGSTAG BESTÄTIGTE.

SEHR NETTE UND HILFSBEREITE MITARBEITER.

JEDERZEIT WÜRDE ICH DIESES UNTERNEHMEN WEITEREMPFEHLEN!

1 2 3 ... 11