417 Umzugsfirmen in Köln (DE) gefunden

 

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Umzugsfirmen, wie z.B. Kundenbewertungen, finden Sie in der aufgeführten Liste. Unverbindliche Angebote für Ihren Umzug erhalten Sie kostenlos hier:

 
1 2 3 ... 17
Umzugsfirma nicht gefunden?

Sie möchten eine Umzugsfirma bewerten oder suchen, können diese aber in der unten aufgeführten Liste nicht finden?
Dann ist das Umzugsunternehmen wahrscheinlich noch nicht in unserer Datenbank vermerkt. Sie können die Firma kostenlos hier eintragen.

Umzugsfirma jetzt eintragen

Tipps zur Auswahl Ihrer Umzugsfirma

1

Frühzeitige Kontaktaufnahme zu potentiellen Umzugsfirmen erhöht die Wahrscheinlichkeit günstige Angebote zu finden.

2

Vereinbaren Sie kostenlose Besichtigungstermine. So können Umzugsfirmen Ihnen möglichst genaue Kostenvorschläge machen.

3

Das Angebot einer Firma sollte übersichtlich und detailliert sein. Seriöse Unternehmen weisen stets die gesetzliche Mehrwertsteuer aus.

4

Vergewissern Sie sich im Vorhinein, welche Zahlungsarten angeboten werden (Vorkasse, Barzahlung, auf Rechnung, EC-Kartenzahlung).

Umzugsfirma Köln

Köln, die Stadt am Rhein ist bekannt für ihr imposantes Wahrzeichen und den rheinischen Frohsinn. Doch nicht nur an Karnevalstagen ist in der Domstadt was los. Mit ihrem vielfältigen Kulturangebot ist die Medienstadt gerade für junge Menschen ein beliebter Wohnort. Ein Umzug in die Großstadt ist allerdings mit viel Aufwand verbunden – rechtzeitige Planung ist ein Muss!

Bei dem Gedanken an ein Umzugsunternehmen schrecken viele vor den Kosten zurück. Dabei muss es gar nicht teuer sein, eine Umzugsfirma in Köln zu beauftragen. Gerade für Neulinge in der Stadt kann es eine große Erleichterung sein, wenn ein professioneller Fahrer den großen Umzugstransporter durch den Kölner Stadtverkehr lenkt. Oder wenn sich das Unternehmen darum kümmert, dass vor der neuen Wohnung ein Halteverbot für den Umzug eingerichtet wird. Denn freie Parkplätze sind in der Innenstadt eine Seltenheit. Wer rechtzeitig mit der Suche nach einer passenden Umzugsfirma in Köln beginnt und Preise vergleicht, kann echte Schnäppchen machen und den Umzug entspannter gestalten.

Welche Serviceleistungen bieten Umzugsfirmen in Köln?

Ein Umzug von einem WG-Zimmer in ein anderes kann oft problemlos in Eigenregie mit einem gemieteten Transporter durchgeführt werden. Ist allerdings ein großes, sperriges Möbelstück dabei, das nicht mehr in den Transporter passt, kann ein Umzugsunternehmen einspringen. Bei einer sogenannten Beiladung wird das entsprechende Möbelstück dann in einem Umzugswagen untergebracht, der für einen anderen Umzugs gebucht wurde, aber noch über ausreichend Platz verfügt. Das ist nicht nur eine günstige Möglichkeit des Transports, sondern auch noch umweltfreundlich, da Leerfahrten vermieden werden.

Ein kompletter Hausstand kann so natürlich nicht transportiert werden. Eine dennoch bezahlbare Alternative zum Eigentransport ist der Standardumzug, den viele Kölner Umzugsfirmen anbieten. Dabei muss der Umziehende sein Hab und Gut selbst in Kartons verpacken und seine Möbel selbst ab- und wieder aufbauen. Ihm werden professionelle Helfer und ein Transporter von dem gebuchten Umzugsunternehmen zur Seite gestellt. Die Anzahl der Helfer kann dabei selbst gewählt werden. Wer hier sparen will, bucht möglichst wenige Möbelpacker und sucht sich freiwillige Helfer im Freundes- und Bekanntenkreis.

Im stressigen Berufsalltag fehlt oft die Zeit, einen Umzug selbst zu planen. Hier kann auf das Angebot des Komplettumzugs zurückgegriffen werden. Dabei übernimmt die Umzugsfirma in Köln auf Wunsch jede anfallende Arbeit. Die gewünschten Dienstleistungen können ganz individuell mit dem Unternehmen abgesprochen und nach den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. So werden nicht nur die Kartons gepackt und eingeladen, die Möbel abgebaut und in der neuen Wohnung wieder aufgebaut, sondern auch Renovierungs- und Malerarbeiten oder auch die Endreinigung der alten Wohnung übernommen. Kostengünstig ist diese Variante natürlich nicht, allerdings haftet hier das Unternehmen für jeden Schaden.

Wie Kartons richtig gepackt werden

Fiel die Entscheidung auf die kostengünstige Standardvariante, müssen die Umzugskartons selbst gepackt werden. Hier gilt es einiges zu beachten, denn der Umziehende haftet selbst dafür, wenn etwas beim Transport zu Bruch geht. Zunächst müssen die richtigen Kartons besorgt werden. Sind von einem früheren Umzug noch welche übrig, sollten diese auf ihre Haltbarkeit überprüft werden. Sinnvoll ist es, die Kartons bei der Umzugsfirma in Köln zu mieten. So haben alle Kartons eine einheitliche Größe und lassen sich im Transporter platzsparend verstauen. Zudem kann ein professionelles Umzugsunternehmen die Anzahl der benötigten Kartons durch eine vorherige Wohnungsbegehung abschätzen. Grundsätzlich dürfen Kartons nicht zu schwer bepackt werden. Schweres sollte ganz verstaut werden, Leichtes schließlich oben. Lücken sollten mit Füllmaterial wie Zeitungspapier aufgefüllt werden, damit die Gegenstände im Karton zusätzlich stabilisiert werden. Damit die Mitarbeiter der Umzugsfirma in Köln wissen, in welchen Raum die Kartons gehören, sollten sie deutlich sichtbar beschriftet werden – am besten ist, die Beschriftung seitlich anzubringen. So kann sie auch bei gestapelten Kartons noch gut gelesen werden.